120 Jahre Erfurter Vereinsfußball am Pfingstmontag auf dem Erfurter Domplatz

Quelle: Nachlass Hans Carl
Aus den Anfangsjahren des Erfurter Fußballsports: Die Mannschaft des SC Erfurt von 1916. Quelle: Nachlass Hans Carl

In Erfurt wurde der Fußball vor 120 Jahren am Domplatz geboren. Die Fußballpioniere des noch neuen Sports aus England trafen sich Ende des 19. Jahrhunderts am Gasthaus “Sächsischer Hof”, wo sie ihre Fußballutensilien verstauten und sich in ihre Sportsachen kleideten. 1895 wurde der erste Erfurter Fußballverein gegründet.

120 Jahre Erfurter Vereinsfußball - Jubiläumsspiel auf dem Erfurter Domplatz

Die Mitglieder des sich neu gegründeten Vereins „Cricket Club Erfurt“ (später umbenannt in „SC Erfurt 1895“) trugen eines der ersten Spiele gegen den MTV Erfurt auf dem Petersberg aus. Der Sport steckte zur Jahrhundertwende in den Kinderschuhen, erlangte aber schnell an Beliebtheit. Die Mitglieder des Erfurter Fußballvereins waren fünf Jahre später im Jahr 1900 Gründungsmitglied des Deutschen Fußballbundes (DFB) und dadurch Pioniere der Fußballbewegung im Thüringer Raum. An dieses Ereignis will der Erfordium e.V. mit einem Jubiläumsspiel erinnern und die Anfänge des Fußballs in Erfurt sprichwörtlich nachspielen.

 

Wir laden alle Fußballfans, die mit uns die erste Stunde des englischen
Ballsports feiern wollen, am 25.Mai ab 11 Uhr auf den Domplatz ein! Für
Moderation, zünftige Musik und Getränke ist gesorgt.

Wer als Einzelspieler oder als komplettes Team am Jubiläumsspiel teilnehmen
möchte, meldet sich bitte bei:
Sven Söderberg (eMail: sven[at]spiritoffootball.com / tel: 0173-8654495)

Für einen möglichst authentischen Stil werden die Mitspieler und auch die
Zuschauer gebeten, die Spielkleidung in traditioneller Weise nachzuempfinden
(z.B. Schiebermütze, Schnauzbart, gestreiftes T-Shirt, Hosenträger, Kniggerbogger
Hose und Lederschuhe bei den Herren / Sonnenschirm, Rock, Hut u.a. bei den
Damen).

Flyer zur Veranstaltung als PDF zum download.

SWS – Die Baustellendokumentation

Das Steigerwaldstadion aus luftiger Höhe.
Das Steigerwaldstadion vor dem Umbau im Januar 2014. Foto: Marcel Junghanns

Nach langen Diskussionen rollen seit Januar die Bager an der Arnstädter Straße. Erfordiums Gründungsmitglied Marcel Junghanns will mit seinem Fototagebuch die Änderungen des 1931 gebauten Stadions festhalten. Die entstehen Bilder sollen Teil eines Bildbandes werden, der die Veränderung des Stadions in Text und Bild festhalten soll. Vorab zeigen wir hier in regelmäßigen Abständen neue Fotos von den Umbaumaßnahmen.

ErfordiumTest-5Marcel Junghanns begleitet seit 15 Jahren den FC Rot-Weiß Erfurt und verfolgt als Mitherausgeber des Fanzines Kick off intensiv die Entwicklung rund um den Verein. Wir sprachen mit ihm über die Idee zur Fotodokumentation der Baustelle Steigerwaldstadion. Marcel über …

 

… seine Leidenschaft zum FC RWE: Entstand für vor fast 15 Jahren. Der erste Besuch im Steigerwaldstadion am 11.11.2000 (gegen die FC Bayern/Amateure) war dafür der prägende Moment. Trotz 2:5-Niederlage und einer miserablen Saison 2000/2001 war die Liebe zum entflammt.

… seine bisherigen Fotoaktivitäten: Im Jahr 2005 kaufte ich mir meine erste einfache Digitalkamera, ab da entwickelt sich neben der Leidenschaft zum FCRWE eine zweite Passion. Das Equipment wurde stets mehr und professioneller und auch der Blick fürs Motiv hat sich über die Jahre gesteigert. Die Dinge aus einer etwas anderen Perspektive darzustellen und damit den Betrachter einen neuen Blickwinkel zu eröffnen ist nach wie vor der große Reiz und Anspruch. Seit knapp 10 Jahren entstanden so bei den Streifzügen durch diverse Stadien im In- und Ausland zahlreiche interessante Aufnahmen. Neben der Sport- und Fanszenefotografie besteht auch eine Affinität zur Konzert-, Portrait- und Architekurfotografie.

… den Zusammenhang mit dem Erfordium e.V.: Die Idee ist simbel. Der Umbau des Steigerwaldstadions ist ein historisches- und für fast jeden Anhänger des FC RWE sehr emotionales Ereignis. Deshalb ist die Dokumentation der gravierenden Veränderungen eine schöne Herausforderung und Pflicht. Das etwas neues entsteht ist sicher wichtig, aber man sollte dabei auch die Vergangenheit nicht vergessen. Gerade bei einer so charakteristischen Stadion wie dem Steigerwaldstadion, in dem für viele Menschen zahlreiche Erinnerungen verwurzelt sind.